Brezel-Kalender - VERLAG RENATE BRANDES IN ALTENRIET

Direkt zum Seiteninhalt

Brezel-Kalender | Eine Hommage an die Brezel


Bibliografische Daten:
Herausgeber Renate Brandes

immerwährender Kalender
1. Auflage
DIN A3 quer, 42 cm x 29,7 cm
14 Seiten
ISBN 978-3-98161-7-56
19,99 € (D)

Fastenbrezel
Brezelmarkt
Neujahrsbrezel
Manfred Rommel
Liebesbrezel
Redensart Brezelbacken
Brezelfest Speyer
Bad Urach
Oktoberfest
Martinsfest
Weihnachtsbrezel

Der ewige Kalender:

Dieser Kalender ist beispiellos: Es ist der erste und bisher einzige Kalender, der sich ausschließlich dem Thema Brezel widmet.

14 Seiten erzählen Geschichten und Gedichte, liefern Interessantes über Traditionen und Feste rund um die Brezel in Wort und Bild. Die interessanten Textbeiträge, u.a. das Gedicht vom Uracher Brezelbäck, werden vom Stuttgarter Künstler Axel Teichmann äußerst geschmackvoll umgesetzt. Teichmann ergänzt jedes einzelne Kalenderblatt  mit eindrucksvollen und künstlerisch einmaligen Illustrationen.

Mit der Neujahrsbrezel startet das Jahr, gefolgt von der Fastenbrezel im Februar. Der März ist ausführlich dem Altenrieter Brezelmarkt gewidmet. Das bekannte Brezel-Gedicht vom ehemaligen Stuttgarter Oberbürgermeister und Ehrenbürger Manfred Rommel findet im April seinen Platz. Der Brauch der Liebes-Brezel erscheint im Wonnemonat Mai und das „Brezelbacken“ in Juni. Die Stadt Speyer prägt den Juli, während der Brezelbäck von Bad Urach im August die Sonne scheinen lässt. Das Septemberblatt ist den Mönchen vorbehalten. Im Oktober ist natürlich die Wiesn-Brezel vom berühmten Münchner Oktoberfest präsent und der November erinnert an die Tradition der Martinsbrezel. Der Dezember liefert dann eine Überraschung: hier wird - erstmalig - die „Original Altenrieter Weihnachtsbrezel“ beschrieben, die auf Anregung des örtlichen Gewerbevereins vom ortsansässigen Bäcker kreiert wurde.



Zurück zum Seiteninhalt