Laura Ford | Stories we tell ourselves - VERLAG RENATE BRANDES IN ALTENRIET

Direkt zum Seiteninhalt

KALENDER.

Handsignierter Kunstkalender 2019
Limitierte Auflage - handsigniert!

LAURA FORD
Stories we tell orselves
Special Art Calendar 2019


Bibliografische Daten:
limitierte Auflage - 100 Exemplare
DIN A3 hoch, 297 x 420 mm
14 Seiten
13 farbige Fotos
Spiralbindung
ISBN
978-3-9819701-2-8
€ 46,90 (D)






Der Kalender:


Dieser Kunstkalender spiegelt die Ausstellung LAURA FORD | Stories we tell ourselves im Museum im Kleihues-Bau, Kornwestheim, mit ausgewählten Skulpturen wider. Die britische Bildhauerin schafft mit Ihren Werken Gedankenräume zum Träumen und Nachdenken und ermöglicht es dem Betrachter, seine persönlichen Erfahrungen instinktiv zu reflektieren und sich seine eigenen Geschichten zu erzählen: Stories we tell ourselves.
Die ersten 100 Exemplare sind von der Künstlerin handsigniert!

Blick in den Kalender:

Die Künstlerin:


Laura Ford wurde 1961 im walisischen Cardiff geboren. Sie studierte Bildhauerei an der School of Art and Design in Bath und anschließend an der Cooper Union School of Art in New York City, wo sie den Bachelor-Abschluss machte. Den Master-Abschluss in Kunst machte Ford 1983 an der Chelsea School of Art. Mit ihrer vielfältigen Ausstellungstätigkeit hat die renommierte Künstlerin in der internationalen Kunstszene große Bekanntheit erlangt, repräsentierte Wales im Jahr 2005 auf der 51. Biennale in Venedig und ihre Skulpturen sind heute in so berühmten Sammlungen wie der Tate Gallery in London zu Hause. Laura Ford lebt und arbeitet in Camden, zusammen mit ihrem Ehemann und ihren drei Kindern.

Weitere Bücher:

copyright Renate Brandes 2011 bis 2018
Zurück zum Seiteninhalt